IT | EN
 

Landeshauptmann von Südtirol Dr. Luis Durnwalder

Landeshauptmann von Südtirol Dr. Luis Durnwalder mit BM Helmuth Innerbichler

"Meine Gratulation an die Gemeinde Sand in Taufers ist mehr als nur eine Pflichterfüllung. Als ich von dieser Auszeichnung gehört habe, habe ich mich riesig gefreut. Dass eine Südtiroler Gemeinde diese europaweite Ausschreibung gewinnt, ist ein großes Kompliment für die Verantwortlichen und die Bevölkerung von Sand und auch ein Beleg dafür, dass wir in unserem Land auf dem richtigen Weg sind, lebenswerte Städte und Dörfer zu erhalten und unseren Wirtschafts- und Kulturraum zu pflegen."

Der Landeshauptmann

Dr. Luis Durnwalder

Glückwünsche aus Koudum (NL)

Gratulations!
You just won the European Village Renewing Prize 2008. Probably already heard the good news.
We are Koudum in the Netherlands, the last winner of this prize and we'll be host for the awarding of 2008. Therefore (amongst others) we'll make a glossy magazine with all kinds of stories, but anyway a story about this year's winner. So that will be Sand in Taufers, your proud village since today. 

Gratulations again and very best regards,

Robert Pach

Editor in chief Bulte Nijs Special

Koudum ist Sieger des Europäischen Dorferneuerungspreises 2006

Landwirtschaftslandesrat Hans Berger

Landesrat Hans Berger

Meine herzliche Gratulation zum wohl mittlerweile international bekannten „Europäischen Dorferneuerungspreis 2008".
Mein großes Kompliment an die Gemeinde für ihre hervorragende Organisation der verschiedenen Projekte im Sinne einer nachhaltigen und ganzheitlichen Gemeindeentwicklung.
Besonders erfreut bin ich über die erfolgreichen Projekte im Bereich der Landwirtschaft: Mit dem längst traditionellen Käsefestival, den Ahrntaler Aktivbauernhöfen und dem durchdachten Tourismusleitbild, das Tourismus und Landwirtschaft als gleichberechtigte Partner sieht, wird die Gemeinde dem Wettbewerbsmotto „Zukunft durch gesellschaftliche Innovationen" mehr als gerecht.
Ein Beweis, dass Sand in Taufers stellvertretend für Südtirol in seiner wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung großes Augenmerk auf nachhaltige ganzheitliche vernetzte Konzepte setzt und ein Vorbild einer zukunftsfähigen Gestaltung ländlichen Raumes ist.

Der Landesrat für Landwirtschaft und Informationstechnik
Hans Berger

Umweltlandesrat Dr. Michl Laimer

Umweltlandesrat Dr. Michl Laimer

Mehr Lebensqualität durch zukunftsfähiges Verhalten
Die Sanduhr ist ein Symbol für die Vergänglichkeit der Zeit, aber zugleich auch eine Ermahnung, die uns verbleibende Zeit sinnvoll zu nützen. Das gilt besonders für die Umwelt, der gegenüber wir eine große Verantwortung haben. Und diese Verantwortung beginnt vor allem in unseren Köpfen. Ich glaube, dass zukunftsfähiges Verhalten genauso Teil unserer Kultur werden muss wie unsere christlichen Werte und Traditionen. Ich gehe sogar so weit zu behaupten, dass nachhaltiges Leben zu einem Statussymbol, zu einem Luxusartikel werden soll, so wie es heute bestimmte Konsumgüter sind. Mit dem Fahrrad durch die Stadt zu fahren, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen, ein KlimaHaus zu besitzen, eine Solaranlage auf dem Dach zu haben, Energie aus erneuerbaren Quellen zu beziehen oder Müll zu vermeiden muss zum Image, zum Trend werden. Und dasselbe gilt für die dahinter stehende Wertehaltung und für eine zukunftsfähige Einstellung zur Arbeit, zum Tourismus und zur Wirtschaft im allgemeinen. Wohlstand ja, aber im ökologischen Sinne.
Zukunftsfähig leben bedeutet Schönheit, Attraktivität und gibt Befriedigung - von Verzicht ist da keine Spur mehr. Diese Art von Lebensqualität ist geprägt von der Schönheit des rechten Maßes, des Unterlassens, des Weniger, des behutsamen Umgangs mit den Ressourcen, des „auf die Bremse treten". Die Begrenzung wird zur Ressource. Es ist die Eleganz der Einfachheit, aber auch die Schönheit der ökologischen und kulturellen Vielfalt, der Eigenart, der wieder gefundenen Identität.
Wer dabei gewinnt, sind Sie selbst, ist Ihre Gesundheit, Ihre innere Ruhe und Ausgeglichenheit, Ihre Freude am Leben - kurz: Ihre Lebensqualität. Und die Ihrer Kinder und Kindeskinder.
Doch am Anfang aller Bewusstseinsänderung steht das Bewusstsein selbst - über zukunftsfähige Lösungen und Wege, Verhaltensformen, Initiativen, Projekte. Die Gemeinde Sand in Taufers will diese Lücke zwischen Wissen und Handeln auf vorbildliche Weise schließen. Denn nur wer Bescheid weiß, hat die Möglichkeit eine Veränderung herbeizuführen. Mit der „Sand-Uhr" hat Sand in Taufers einen mutigen Schritt in diese Richtung gesetzt und dazu gratuliere ich ihr aufrichtig. Mögen die Maßnahmen zu einer zukunftsfähigen Entwicklung der Gemeinde allen Bürgern und Bürgerinnen zu gute kommen! Ich wünsche mir, dass diese Initiative zum Vorbild für andere Gemeinden im Land werde, um gemeinsam Schritte in Richtung einer zukunftsfähigen Entwicklung in Südtirol zu unternehmen.

Der Landesrat
für Raumordnung, Umwelt und Energie
Dr. Michl Laimer

Regionalassessorin Martha Stocker

Regionalassessorin Dr. Martha Stocker

Es freut mich ganz besonders, dass meine Heimatgemeinde die erste Gemeinde Südtirols ist, die mit dieser hohen Auszeichnung beehrt worden ist. In meinen Augen ist es nicht nur eine Prämierung der innovativen Projekte in sämtlichen Bereichen - im Hinblick auf Standortbestimmung, Standortentwicklung und Standortsicherung. Die Auszeichnung ist ein äußeres Zeichen der Wertschätzung des nach innen gelebten und gestaltenden Miteinanders der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Sand in Taufers. Es ist eine Auszeichnung für die Menschen und ihre Zukunft in der Gemeinde, die an ihrem Lebensraum hängen und aktiv mitgestalten wollen.

Es freut mich von Herzen und von Herzen gratuliere ich!

Dr. Martha Stocker
Regionalassessorin

Präsident des Südtiroler Gemeindenverbandes Arnold Schuler

Arnold Schuler - Präsident des Südtiroler Gemeindenverbandes

Der Präsident des Südtiroler Gemeindenverbandes Arnold Schuler freut sich mit der Gemeinde Sand in Taufers über die Auszeichnung mit dem europäischen Dorferneuerungspreis und gratuliert dem Bürgermeister Helmuth Innerbichler.
"Wir können stolz sein auf die Gemeinde Sand in Taufers, die sich im internationalen Vergleich in sämtlichen Bereichen behaupten konnte! Die Gemeinde Sand in Taufers zeichnet sich nicht nur durch innovative Ideen, sondern auch durch ein modernes Management aus", so der Prädident Arnold Schuler.
Schuler lobte den Bürgermeister und die Verwalter, denen gemeinsam mit den Mitarbeitern der Gemeinde eine große Ehre mit der Auszeichnung zuteil wurde und wünscht sich, dass sich auch andere Gemeinden am Vorbild der Gemeinde Sand in Taufers orientieren.

Gemeinde Elsendorp (NL)

Congratulations on your victory in the European Village Renewal Award competition!
We are impressed by your achievements and hope to learn more about your dealing with development matters in September in Koudum.
Looking forward to meeting you there!
The 1028 inhabitants of Elsendorp, the Netherlands, one of your fellow competitors.

Filme und Bilder

FOTOS: Kulturwanderung in Kematen am 29.05.2011

Aktuelles


Energiegemeinde 
Energiemagazin Sand i. T. erschienen

» zum Download

MITBESTIMMEN

Start des Jugend-
beteiligungsprojektes
» Mehr


STEP into the Future - Projekthomepage
» Mehr


Interreg Projekt „Energiesand 09" unter den Beste
» Mehr


Europ. Dorferneuerungspreis 2012:
Bürgermeister Innerbichler in die Jury berufen

» Mehr


Gemeinde Großkirchheim in Sand i. T.
» Mehr

Gesunde Gemeinde - Rückenschule ab 25.10.11
» Mehr

Die CASCADE öffnet!
» Mehr

Neuer Parkplatz im Schulzentrum

» Mehr

Der Gemeinderat gratuliert zwei Bürgern
» M
ehr

Neues Programm zur Familienbildung 2011/2012
» Mehr

Verlegung der Straße „Winkel" in Kematen
» M
ehr


Mühlen ist attraktiv für Jung und Alt
» Mehr

Freundschaftspflege über die Grenzen hinweg Zillertal-Tauferer Ahrntal
» Mehr

Neue Brücke über die Ahr
» Mehr

Einladung: Einweihung Kinderspielplatz Peintenweg
» Mehr


Verkehrsentwicklungs -plan Tauferer Boden alle Dokumente zum Download
» Mehr

1. Netzwerktreffen der Dorferneuerungs- preistäger in Holland
» Mehr

enertour: 2. UN-Delegation
in Sand in Taufers
» Mehr

Sommerjobs für Jugendliche » Mehr

Mehr als 300 Teilnehmer beim 1. Energieforum
in SiT
» Mehr

Sanduhr Nr. 2 - zum Dorferneuerungspreis 2010
» download

LR Laimer ist ARGE Vize-Präsident
» Mehr

Felix Finkbeiner besucht das Europafest
» Mehr

Elektrotankstelle in Betrieb genommen
» Mehr

W-Lan Netz für kostenfreien Internetzugang
» Mehr

Die Würfel sind gefallen! Gemeinde Langenegg (Vorarlberg) ist Sieger des Europäischen Dorferneuerungspreises 2010
» Mehr

Programmatisches Dokument für die Verwaltungsperiode 2010 - 2015 genehmigt
» Mehr

Sand hat erstes Tourismus- Entwicklungskonzept im Land
» Mehr

ENERTOUR: Uni.-Professor aus Japan zu Besuch in Sand i. T.
» Mehr

Erster Kunstrasenplatz in Südtirol mit Zertifikat der FIFA
» Mehr


InterRegIV Projekt: Energiemodellregion Ahrntal - Oberpinzgau
» Mehr


Sand i. T. für Umweltpreis EUREGIO nominiert
» Mehr

Climate Star 2009 für Sand i. T.
» Mehr

Klimaenergy Award 2009 für Sand i. T.
» Mehr


ClimaHaus Award 2009 für den Kindergarten Mühlen
» Mehr


Grandioser Festakt im friesländischen Koudum (NL)
» Mehr

Eine Zeitung und ein Buch ...
» Mehr

 
 
Gemeinde Sand in Taufers - Rathausstraße 8, I-39032 Sand in Taufers (BZ) - Tel. +39 0474 677555 - E-Mail: info@sandintaufers.eu