IT | EN
 

Mitreden ist wichtig und erwünscht

Bürgerinnen und Bürger haben alle Möglichkeiten der Kommunikation 

In den Jahren 2000 bis 2005 wurde in der Gemeinde Sand in Taufers ein Entwicklungsprozess in Gang gesetzt, der nach wie vor anhält. Der offizielle Startschuss für diese nachhaltigen Veränderungsmaßnahmen fiel im Jahr 2000 mit dem so genannten „Leader Plus"-Programm und der Gründung der Gesellschaft für Regionalentwicklung und Weiterbildung. Von diesem Zeitpunkt an standen entsprechende finanzielle Möglichkeiten für bereits entwickelte Ideen zur Verfügung und die Umsetzung konnte beginnen. Die Gemeindeverwaltung bekannte sich seinerzeit klar und deutlich zu diesem Entwicklungsprozess. Zum Präsidenten der Gesellschaft für Regionalentwicklung und Weiterbildung im Tauferer Ahrntal wurde Helmuth Innerbichler gewählt, der heutige Bürgermeister von Sand in Taufers.

Der komplette Entwicklungsprozess basiert auf der Überzeugung, dass die Bürger aus Eigeninitiative und zu ihrem Eigennutzen Ideen entwickeln, die von der Gemeindeverwaltung als Gemeinnutzen gefördert werden, so dass dem Einbringer die notwendigen Möglichkeiten geschaffen werden, seine Ideen umzusetzen.  Maßgebliche Projekte, die von der Gemeindeverwaltung entwickelt werden, werden der Bürgermeinung unterworfen, dann erst beschlossen und weitergeführt. In vielen Fällen werden auch entsprechende Arbeitsgruppen gebildet, in denen engagierte Sandner Bürger die Möglichkeit haben, an den verschiedensten Projekten mitzuarbeiten.

Über jedes größere Vorhaben wird ausführlich über Informationsblätter oder der Gemeindezeitung „Tauferer Bötl" informiert. Im Rahmen von Bürgerversammlungen werden Meinungen gesammelt und ausgetauscht. So werden Projekte auch auf ihre Bürgeranerkennung geprüft.Auch mit Hilfe des Internets ist es möglich, dass die BürgerInnen und die Unternehmen der Gemeinde Sand in Taufers in das Verwaltungshandeln eingebunden werden, über Neues und Aktuelles aus der Gemeindeverwaltung informiert werden und Informationen, sowie Formulare herunter laden können (www.sand-in-taufers.com).

Aufgrund geregelter Sprechstunden mit Bürgermeister und Referenten kann jeder Bürger mit den zuständigen Politikern Kontakt aufnehmen und seine Anregungen abgeben.  

Initiativen zur Bürgerbeteiligung

Leitbild Mühlen
Arbeitsgruppen beschäftigen sich mit der Zukunft Mühlens. Die Gemeindeverwaltung von Sand in Taufers möchte in der Fraktion Mühlen noch stärker den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Anforderungen der Zukunft gerecht werden. Um diese Entwicklung zu unterstützen hat die Gemeindeverwaltung zu Beginn des Jahres 2008 beschlossen, erstmals für eine Fraktion ein Leitbild mit Zielen und Entwicklungsperspektiven ausarbeiten zu lassen.
» Mehr

Jugendliche reden mit!
Die Gemeindeverwaltung von Sand in Taufers lud am 10. Dezember 2008 alle 18-jährigen Gemeindebürgerinnen und -bürger zu einer Gesprächsrunde in das Rathaus ein.
» Mehr

Filme und Bilder

FOTOS: Kulturwanderung in Kematen am 29.05.2011

Aktuelles


Energiegemeinde 
Energiemagazin Sand i. T. erschienen

» zum Download

MITBESTIMMEN

Start des Jugend-
beteiligungsprojektes
» Mehr


STEP into the Future - Projekthomepage
» Mehr


Interreg Projekt „Energiesand 09" unter den Beste
» Mehr


Europ. Dorferneuerungspreis 2012:
Bürgermeister Innerbichler in die Jury berufen

» Mehr


Gemeinde Großkirchheim in Sand i. T.
» Mehr

Gesunde Gemeinde - Rückenschule ab 25.10.11
» Mehr

Die CASCADE öffnet!
» Mehr

Neuer Parkplatz im Schulzentrum

» Mehr

Der Gemeinderat gratuliert zwei Bürgern
» M
ehr

Neues Programm zur Familienbildung 2011/2012
» Mehr

Verlegung der Straße „Winkel" in Kematen
» M
ehr


Mühlen ist attraktiv für Jung und Alt
» Mehr

Freundschaftspflege über die Grenzen hinweg Zillertal-Tauferer Ahrntal
» Mehr

Neue Brücke über die Ahr
» Mehr

Einladung: Einweihung Kinderspielplatz Peintenweg
» Mehr


Verkehrsentwicklungs -plan Tauferer Boden alle Dokumente zum Download
» Mehr

1. Netzwerktreffen der Dorferneuerungs- preistäger in Holland
» Mehr

enertour: 2. UN-Delegation
in Sand in Taufers
» Mehr

Sommerjobs für Jugendliche » Mehr

Mehr als 300 Teilnehmer beim 1. Energieforum
in SiT
» Mehr

Sanduhr Nr. 2 - zum Dorferneuerungspreis 2010
» download

LR Laimer ist ARGE Vize-Präsident
» Mehr

Felix Finkbeiner besucht das Europafest
» Mehr

Elektrotankstelle in Betrieb genommen
» Mehr

W-Lan Netz für kostenfreien Internetzugang
» Mehr

Die Würfel sind gefallen! Gemeinde Langenegg (Vorarlberg) ist Sieger des Europäischen Dorferneuerungspreises 2010
» Mehr

Programmatisches Dokument für die Verwaltungsperiode 2010 - 2015 genehmigt
» Mehr

Sand hat erstes Tourismus- Entwicklungskonzept im Land
» Mehr

ENERTOUR: Uni.-Professor aus Japan zu Besuch in Sand i. T.
» Mehr

Erster Kunstrasenplatz in Südtirol mit Zertifikat der FIFA
» Mehr


InterRegIV Projekt: Energiemodellregion Ahrntal - Oberpinzgau
» Mehr


Sand i. T. für Umweltpreis EUREGIO nominiert
» Mehr

Climate Star 2009 für Sand i. T.
» Mehr

Klimaenergy Award 2009 für Sand i. T.
» Mehr


ClimaHaus Award 2009 für den Kindergarten Mühlen
» Mehr


Grandioser Festakt im friesländischen Koudum (NL)
» Mehr

Eine Zeitung und ein Buch ...
» Mehr

 
 
Gemeinde Sand in Taufers - Rathausstraße 8, I-39032 Sand in Taufers (BZ) - Tel. +39 0474 677555 - E-Mail: info@sandintaufers.eu