IT | EN
 

Kindergarten Mühlen Klimahaus A+

KIGA Mühlen in Taufers: Bestes Klimahaus 2009

LR Laimer verleiht "KlimaHaus Awards": Sechs Gebäude ausgezeichnet

(LPA) Sechs herausragende KlimaHäuser sind heute (9. Juni) von Umwelt- und Energielandesrat Michl Laimer mit dem "KlimaHaus-Cube" ausgezeichnet worden. Die goldenen KlimaHaus-Würfel wurden am späten Nachmittag von Laimer und dem Direktor der KlimaHaus-Agentur, Norbert Lantschner, im Museion überreicht, das selbst zu den ausgezeichneten Gebäuden gehört.
Die KlimaHaus-Awards sind in diesem Jahr in ihre siebte Auflage gegangen, die Zahl der zur Auswahl stehenden Projekte steigt Jahr für Jahr. "Das Wissen um die Vorteile eines KlimaHauses ist in der Bevölkerung verwurzelt, die Marke 'KlimaHaus' steht dank der Sensibilisierungsarbeit der letzten Jahre für Wohnkomfort, gesundes Wohnklima und nicht zuletzt für eine wesentliche Einsparung bei den Energiekosten", so Landesrat Laimer.
Auch in diesem Jahr hatte die Fachjury demnach alle Hände voll zu tun, um die Projekte, die von der KlimaHaus-Agentur mit der KlimaHaus-Plakette versehen wurden, nach herausragenden Beispielen zu durchforsten. Das Rennen gemacht haben sechs Projekte, deren Bauherren heute von Laimer und Lantschner mit dem KlimaHaus-Cube ausgezeichnet worden sind. Die Gewinner sind das Gebäude des Unternehmens "Erlacher Innenausbau" in Barbian, ein KlimaHaus Gold, der Kindergarten von Mühlen in Taufers (KlimaHaus A+), das Gebäude von "Naturalia Bau" in Meran, gar ein KlimaHaus Gold +, sowie das Mehrfamilienhaus "Verde Casa" in Spinetta Marengo (Alessandria; KlimaHaus A).
Ebenfalls ausgezeichnet worden ist das neue Gebäude des Museion, in dem die heutige Preisverleihung stattgefunden hat. "Dass sich das Land als Bauherr unter den Preisträgern findet, ist besonders erfreulich, weil wir damit zeigen, welchen Wert wir selbst auf ein nachhaltiges, umwelt- und klimafreundliches Bauen legen", so Landesrat Laimer, der den "KlimaHaus-Cube" für das Museion heute Bauten-Ressortdirektor Josef March überreicht hat. Ausgezeichnet wurde zudem das Haus Furgler in Bozen, das die Kategorie "Sanierungen" für sich entschieden hat.
Ein Anerkennungsdiplom ging schließlich an den Eigentümer des Hauses Reisigl in Meran, ein weiterer Preis an die Freie Universität Bozen, die für ihren KlimaHaus-Master-Lehrgang, ein "Kleinod angewandter Forschung" (Jury) ausgezeichnet wurde.


Ein ausführlicher Bericht zum Kindergarten Mühlen ist in der Zeitschrift KlimaHausCasaClima 04/2009 der KlimaHaus Agentur erschienen.

Filme und Bilder

FOTOS: Kulturwanderung in Kematen am 29.05.2011

Aktuelles


Energiegemeinde 
Energiemagazin Sand i. T. erschienen

» zum Download

MITBESTIMMEN

Start des Jugend-
beteiligungsprojektes
» Mehr


STEP into the Future - Projekthomepage
» Mehr


Interreg Projekt „Energiesand 09" unter den Beste
» Mehr


Europ. Dorferneuerungspreis 2012:
Bürgermeister Innerbichler in die Jury berufen

» Mehr


Gemeinde Großkirchheim in Sand i. T.
» Mehr

Gesunde Gemeinde - Rückenschule ab 25.10.11
» Mehr

Die CASCADE öffnet!
» Mehr

Neuer Parkplatz im Schulzentrum

» Mehr

Der Gemeinderat gratuliert zwei Bürgern
» M
ehr

Neues Programm zur Familienbildung 2011/2012
» Mehr

Verlegung der Straße „Winkel" in Kematen
» M
ehr


Mühlen ist attraktiv für Jung und Alt
» Mehr

Freundschaftspflege über die Grenzen hinweg Zillertal-Tauferer Ahrntal
» Mehr

Neue Brücke über die Ahr
» Mehr

Einladung: Einweihung Kinderspielplatz Peintenweg
» Mehr


Verkehrsentwicklungs -plan Tauferer Boden alle Dokumente zum Download
» Mehr

1. Netzwerktreffen der Dorferneuerungs- preistäger in Holland
» Mehr

enertour: 2. UN-Delegation
in Sand in Taufers
» Mehr

Sommerjobs für Jugendliche » Mehr

Mehr als 300 Teilnehmer beim 1. Energieforum
in SiT
» Mehr

Sanduhr Nr. 2 - zum Dorferneuerungspreis 2010
» download

LR Laimer ist ARGE Vize-Präsident
» Mehr

Felix Finkbeiner besucht das Europafest
» Mehr

Elektrotankstelle in Betrieb genommen
» Mehr

W-Lan Netz für kostenfreien Internetzugang
» Mehr

Die Würfel sind gefallen! Gemeinde Langenegg (Vorarlberg) ist Sieger des Europäischen Dorferneuerungspreises 2010
» Mehr

Programmatisches Dokument für die Verwaltungsperiode 2010 - 2015 genehmigt
» Mehr

Sand hat erstes Tourismus- Entwicklungskonzept im Land
» Mehr

ENERTOUR: Uni.-Professor aus Japan zu Besuch in Sand i. T.
» Mehr

Erster Kunstrasenplatz in Südtirol mit Zertifikat der FIFA
» Mehr


InterRegIV Projekt: Energiemodellregion Ahrntal - Oberpinzgau
» Mehr


Sand i. T. für Umweltpreis EUREGIO nominiert
» Mehr

Climate Star 2009 für Sand i. T.
» Mehr

Klimaenergy Award 2009 für Sand i. T.
» Mehr


ClimaHaus Award 2009 für den Kindergarten Mühlen
» Mehr


Grandioser Festakt im friesländischen Koudum (NL)
» Mehr

Eine Zeitung und ein Buch ...
» Mehr

 
 
Gemeinde Sand in Taufers - Rathausstraße 8, I-39032 Sand in Taufers (BZ) - Tel. +39 0474 677555 - E-Mail: info@sandintaufers.eu